CC13-22.18 Wissenschaftl. Mitarbeiter*in / Doktorand*in

09.11.2018Forschung und WissenschaftBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 08.01.2019

— CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Der Einsatzbereich werden die Forschungslaboratorien Charité Mitte, Center for Cardiovascular Research, Hessische Straße 4-6, Berlin sein.
Mehr Informationen über die Arbeitsgruppe und das Netzwerk können Sie hier finden:
https://nephrologie-intensivmedizin.charite.de/forschung/arbeitsgruppen/ag_knauf/
www.trenal.net

Aufgabengebiet

  • In ihrer Funktion als Ausscheidungsorgan filtriert die Niere die harnpflichtigen Substanzen und konzentriert sie dort auf das Mehrfache der Blut- und Gewebskonzentration. Schwer lösliche Salze können hierbei Kristalle bilden und hierdurch ein Nierenversagen auslösen. Unser Labor konzentriert sich hauptsächlich auf Oxalat, das die häufigste Komponente von Kristallen beim Menschen darstellt. Jüngste Forschungsergebnisse - unsere Arbeiten eingeschlossen - weisen auf eine wesentliche Rolle des angeborenen Immunsystems im Kristall-induzierten Nierenversagen hin. Unsere interdisziplinäre Forschung erstreckt sich von der Transportphysiologie über die Biophysik bis hin zu Tiermodellen.
  • Der Gruppenleiter ist Stipendiat und Koordinator des DAAD thematischen Netzwerkes TRENAL, finanziert mit ~ 1 Million Euro (www.trenal.net). Dieses Forschungsnetzwerk wurde zwischen der Charité, der Yale University und dem University College London (UCL) eingerichtet. Daher hat der qualifizierte Doktorand die Möglichkeit, an der Yale University Forschungszeit zu verbringen und an Forschungstreffen an der Yale University oder an dem UCL teilzunehmen.

Voraussetzungen

  • Master-Abschluss (oder gleichwertig) in einem Life-Science-Bereich wie Biologie, Biotechnologie, Biochemie oder ähnlichem
  • Starkes Interesse an Grundlagenforschung
  • Erfahrung in Zellkultur- und molekularbiologischen Techniken
  • Erfahrung in der Mikroskopie und / oder Arbeiten mit transgenen Mäusen wäre von Vorteil
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern
  • Fähigkeit, sowohl selbständig als auch in einem interdisziplinären Team zu arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.01.2019

Beschäftigungsdauer

36 Monate

Arbeitszeit

65% (25,35 h)

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen mindestens nach Entgeltgruppe 13 des Entgeltgefüges TVöD-VKA-K. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: http://www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC13-22.18

Bewerbungsfrist

08.01.2019

Bewerbungsanschrift

per Mail an:
felix.knauf@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Dr. med. Felix Knauf
felix.knauf@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht